Mittwoch, 29. November 2017

Weihnachtskleid SewAlong 2017 - Ich habe mich entschieden...

Beim Weihnachtskleid SewAlong auf dem Me Made Mittwoch-Blog geht es in dieser Woche darum, ob man sich für einen Schnitt entschieden und evtl. sogar schon Stoff hat.

Letzte Woche habe ich Euch ja schon von meinen konkreten Plänen erzählt.
Die Stoffwahl für das Kleid war schon klar, der Schnitt auch. Allein bei dem Stoff für den Cardigan war ich mir noch nicht so sicher.

Da danke ich Euch an dieser Stelle ganz herzlich für Eure vielen lieben Kommentare und Meinungen!
Wie es halt so ist, sind die Geschmäcker unterschiedlich. Die Eine findet Langarm besser, die Andere Kurzarm, die Dritte Halbarm ; )) 
Das Blau des Strickstoffes ist für manche nicht ganz passend zum Jaquard, für andere wiederum wohl.

 

Ich habe mich jetzt für Folgendes entschieden.
Die Else aus dem Jaquard nähe ich mit U-Boot-Ausschnitt, geradem Rock und Halbarm.

Bei dem Cardigan bleibe ich bei meiner Stoffwahl. Allerdings bin ich mir bei dem Schnitt noch nicht so ganz sicher. Vielleicht könnt Ihr mir nochmal helfen?

Welchen Schnitt findet Ihr passender zu dem Kleid mit U-Boot-Ausschnitt?
Den Cardigan Lani von Textilsucht mit schrägem Ausschnitt oder den Lisbon Cardigan
mit rundem Ausschnitt? Was meint Ihr?
 

Wie man auf den Bildern erkennen kann, habe ich das Kleid schon fast fertig. Es fehlen nur noch die Säume und der Beleg am Ausschnitt.

Am 10.12.2017 geht es dann weiter mit "Wir sind neugierig und es interessiert uns euer Zwischenstand".

Nun schaue ich mal, wie weit die anderen Teilnehmerinnen sind.

 Herzlichst,
Doro

Montag, 20. November 2017

Weihnachtskleid SewAlong 2017

Beim Stöbern durch das world wide web stieß ich auf den Weihnachtskleid SewAlong auf dem Me Made Mittwoch-Blog.
 
Zwar tragen wir an Weihnachten nicht ganz so schicke Kleidung (denn diese muss bei uns zwar schick, aber bequem sein), dennoch möchte ich den SewAlong zum Anlass nehmen, mir ein neues Kleid zu nähen.
 
In dieser Woche geht es um die Ideenfindung. Ich weiß allerdings schon ziemlich genau, welchen Schnitt ich nähen werde und welchen Stoff ich verwenden möchte.

 
Dieser Strickjersey (oder Jaquard?) liegt schon seit einiger Zeit in meinem Stoffvorrat. Ich werde mir daraus eine Else von schneidernmeistern mit U-Boot-Ausschnitt und schmalem Rock nähen, in der Taille mit Abnähern etwas auf Figur gebracht. Allerdings bin ich mir bei der Ärmellänge noch nicht so ganz sicher. Nähe ich 3/4-Ärmel (für mehr reicht der Stoff wahrscheinlich nicht) oder kurze?

 
Sehr wahrscheinlich werde ich mir dazu einen Cardigan nähen. Ich weiß nur noch nicht genau, ob ich diesen blauen Feinstrick dafür nehme. Die Farbe passt nämlich nicht so hundertprozentig zu dem Strickjersey.
 
Könnt Ihr mir bei der Entscheidung helfen?
 
Wie findet Ihr meine Stoffauswahl? Ist der Strickjersey zu hell für ein Weihnachtskleid?
 
Was denkt Ihr von der Ärmellänge - 3/4 oder Kurzarm?
 
Und passt der Feinstrick dazu?
 
Wie würdet Ihr den Cardigan nähen - lieber etwas kürzer oder lang?
 
Ich würde mich sehr über Eure Meinung freuen! Schreibt mir doch einfach einen Kommentar.
 
Wir lesen uns dann nächste Woche - bis dahin habe ich mich entschieden und vielleicht auch schon zugeschnitten.
 
Herzlichst,
 
Doro
 

Montag, 13. November 2017

2in1Photoday - Mauerwerk

Kennst Du noch (oder schon) den 2in1Photoday?
 
Schon lange habe ich da nicht mehr mitgemacht, aber hier, hier, hier und hier kannst Du mal schauen, wie ich meine Bilder seiner Zeit bearbeitet habe.
 
Ich zeige Dir erstmal mein heutiges Ergebnis:
 
 
Und hier noch einmal etwas nachbearbeitet.
 
 
Welches gefällt Dir besser?
 
Zusammengesetzt habe ich folgende Bilder:
 
Zunächst dieses Foto eines uralten Mauerwerks,...
 

 
...und dazu dieses Foto mit dem Blatt auf dem Pflaster.
 

 Danke, Naddel, dass Du die 2in1Photoday-Aktion immer noch aufrecht erhältst! Es hat mir wieder Spaß gemacht. Ich hoffe, dass ich nun wieder regelmäßig dabei sein kann ; )
 
Herzlichst,
Doro



Dienstag, 7. November 2017

Kartenhalter "KiddiCard"

Winterzeit ist bei uns Spielezeit! Da werden nach und nach alle Spiele aus dem Regal geholt, die ihre Sommerpause dort verbracht haben. Ist das bei Euch auch so? Also, bei uns schon. Wir machen es uns oftmals am Nachmittag oder am Abend gemütlich und dann wird gespielt und gespielt.
 
Bei kleineren Kindern kann es allerdings schon mal schwierig werden, mehrere Karten gleichzeitig mit den kleinen Händen festzuhalten. Da passt es doch sehr gut, dass sich Elisabeth von Shesmile Do it Yourself einen wunderbaren Kartenhalter ausgedacht hat.
 
 
Der Kartenhalter wird mit Decovil verstärkt und hat dadurch einen festen Stand. Die Karten werden während des Spiels in zwei Reihen mit ausreichend Platz einsortiert.
 
 
Für die Aufbewahrung nach dem Spiel gibt es zwei Fächer, in denen z.B. alle Elferaus-Karten untergebracht werden können. 
 

Wird der Kartenhalter dann umgedreht und mit Druckknöpfen oder Klett verschlossen, hat man zudem noch ein praktisches Mäppchen für die Reise. 

 
So macht Spielen noch viel mehr Spaß, oder?
Ich finde, das ist ein schönes Weihnachtsgeschenk, welches man auch durchaus älteren Menschen schenken kann, die gerne Spielen, aber eben das Problem haben, die Karten nicht mehr so gut halten zu können.
 
 
Spielt Ihr auch so gerne? Schreibt mir doch mal! Ich freue mich!
 
Liebe Grüße,
Doro
 
Stoffe: aus meinem Fundus
 
Das Ebook wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
verlinkt bei dienstagsdinge


Donnerstag, 2. November 2017

Geldbeutel oder Schlüsselmäppchen mit Plissee

Ich habe heute eine richtig schöne und praktische Idee für die Verwertung von Stoffresten für Euch.
 
Diese kleinen Täschchen sind wirklich hübsch durch ihre Plissee-Falten und echt mal was anderes. Das ist nämlich nicht nur kein Patchwork, sondern der Stoff wird tatsächlich in Falten gelegt.
 
 
Wie Ihr seht, habe ich es einmal aus verschiedenen Stoffen und einmal aus nur einem Stoff genäht. So kann man auch wirklich kleine und noch kleinere Stoffstücke noch verwenden.
 
 
Die Täschchen sind etwa 10 x 12 cm groß und können als Geldbeutel oder Schlüsselmäppchen genutzt werden. Dafür kann innen eine Schlaufe angebracht werden. Ich benutze mein Täschchen (das maritime ; )) ) als Aufbewahrung für meine vielen Karten (Versichertenkarten und Brillenpässe) für meine fünf Kinder. Da kommt ja echt einiges zusammen. Das Täschchen hat innen eine Unterteilung, so sind die Karten auch noch gut geordnet.


Mit dem Karabiner kann ich das Mäppchen in meinen großen Taschen an einer Schlaufe befestigen, so geht es in deren Untiefen nicht verloren.

 
Auch mit nur einem Außenstoff finde ich es ganz hübsch.
Die Größe ist übrigens auch gut als Kindergeldbörse geeignet.
 

Das Freebook gibt es bei Frau Scheiner.
Passend dazu gibt es die Ebooks Kulturtasche und Schultertasche mit Plissee zu kaufen.



Die verwendeten Stoffe sind tatsächlich alle aus meiner Restekiste. Die ist aber immer noch so voll. Vielleicht sollte ich noch ein paar Plissee-Täschchen nähen ; )

Habt's fein,
Doro
 
verlinkt bei RUMS
 
Die Täschchen sind im Rahmen des Designnähens für Frau Scheiner entstanden.
Meine Meinung bleibt davon unberührt.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...