Dienstag, 21. März 2017

Karten gestalten mit Bügelperlen



Ein herzliches Willkommen an meine neuen Leserinnen! Schön, dass Ihr da seid! Macht's Euch gemütlich und fühlt Euch wohl bei mir!
 
Geht es Euch auch so? Selbstgemachte Grußkarten finde ich meistens viel schöner, als gekaufte und sie sind dazu noch persönlicher und individueller. Hier habe ich schon mal meine Fotokarten gezeigt und hier könnt Ihr Euch nochmal meine  gebastelten Osterkarten ansehen.
 
 
Als meine Kinder kürzlich mal wieder fleißig mit Bügelperlen gebastelt haben, hatte ich ebenfalls Lust dazu. So hab mich dazu gesetzt und ein paar Blumenkränze gesteckt. Eine Vorlage habe ich auf Pinterest gefunden.
 



Diese habe ich dann mit Bastelkleber auf weiße Klappkarten geklebt, einen kleinen Gruß drauf geschrieben und schon waren die Karten fertig. Ich finde sie ganz hübsch!
Macht Ihr auch Karten selber? Wie macht Ihr sie am liebsten?
 
Herzlichst,
Doro



verlinkt bei
 

Samstag, 11. März 2017

Unterhosen aus der Restekiste

Der Minimann brauchte dringend mal wieder neue Unterhosen. Gut, dass ich meine Jerseyreste aufbewahre, so konnte ich beherzt in die Kiste greifen und meinem Sohn schöne neue Unterhosen nähen.


 
 
Ich hab wieder den Schnitt Valentino Boy genäht. Der passt einfach super! Dieses Mal aber eine Nummer größer ; )) . Kleine Kinder wachsen ja so schnell.


 
Eigentlich ist die Hose am Bein etwas länger. Da mein Sohn das aber nicht so gerne mag, habe ich die Saumzugabe weggelassen. Das ist ja das Gute, dass man sich die Sachen so nähen kann, wie man möchte.
 
Da ich nur Reste verwendet habe (außer das Gummi), dürfen die Unterhosen jetzt zu "Wir machen klar Schiff", "Made for Boys" und außerdem noch bei Ingrid's "Nähzeit am Wochenende" verlinkt werden.
 
Ein schönes Wochenende,
Doro
 


Donnerstag, 9. März 2017

Klammerbeutel "Dione"

Ich freue mich schon so sehr auf den Frühling und dass ich bald endlich wieder meine Wäsche draußen aufhängen kann. Ich mag es total gerne, denn die Wäsche duftet dann so schön.
 
Wenn die Wäscheklammern dann auch noch hübsch aufbewahrt werden, macht das Aufhängen umso mehr Spaß ; ))
 
Bei Tina Blogsberg gibt es seit Kurzem ein Freebook für einen Klammerbeutel. Diesen kannst Du aus Deiner Lieblingswebware nähen. Das geht ganz fix und sieht hübsch aus. Mit einem Karabiner hängst Du ihn Dir dann an die Leine und hast so die Klammern stets parat.
 
 



 

Selbstverständlich kann der Beutel auch zur Aufbewahrung von anderen Dingen verwendet werden, z. B. Spielsachen, Wäsche oder Handarbeiten. In meinem zweiten Beutel verwahre ich meine aktuellen Strickprojekte auf.






 
 
Habt's fein,
Doro
 
verlinkt bei RUMS
 


Mittwoch, 8. März 2017

Mittwoch mag ich...

...Euch den Cardigan Lovisa für's große Tochterkind zeigen. Meine Große trägt tatsächlich wieder noch von mir selbstgenähte Kleidung! Ist das nicht toll? Sie ist schließlich schon 16 Jahre alt!
 
 
Eigentlich wollte ich den Cardigan für mich nähen. Der schöne Stoff von AfS lag schon ungefähr ein Jahr in meinem Schrank und schien mir für diese Jacke absolut passend. Sogar den rosafarbenen Combistoff hatte ich zu Hause. Projekt Stoffabbau ein weiteres Stück vorangetrieben ; ))
 
 
Die Jacke war dann auch ganz fix genäht und sie gefällt mir wirklich gut!! Aber leider mag ich sie an mir nicht. Schade! Warum? Weil sie mir vorne zu offen ist. Sobald ich die Arme nach oben bewege, fällt mir der Cardigan zu weit auf. Das ist nicht mein Ding. Ich mag es lieber etwas geschlossener. 
 
 

Glücklicherweise bat mich meine Tochter um eine Anprobe. Aber gerne doch! Und hey, sie passt! Und hey, sie mag sie! Sie hat sie sogar gleich anbehalten! Das ist für mich so schön, dass ich gar nicht traurig um die schöne Jacke bin, sondern sie gerne an meine Große abgebe! 
 
 
 
Das Ebook Cardigan "Lovisa" ist ein neues Schnittmuster aus dem Kreativlabor Berlin in Zusammenarbeit mit Zierstoff und wurde mir für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Cardigan mit kuscheligem Schalkragen kann wie in meinem Beispiel kurz, aber auch lang genäht werden. Für die lange Jacke sind Eingriffstaschen vorgesehen, die selbstverständlich auch weggelassen werden können.
 
Habt's fein,
Doro
 
Schnittmuster Cardigan "Lovisa" bei Dawanda und Makerist


Dienstag, 7. März 2017

Alle guten Dinge sind Drei - Schritt 3

Ich weiß, ich bin spät dran mit meinem Post. Aber das Leben läuft nun mal nicht immer so, wie man es plant - Ihr kennt das - und ich wollte Euch unbedingt ein vernünftiges Ergebnis präsentieren!

Du fragst Dich gerade, worum es hier geht? Maika hat sich eine ganz tolle Aktion zu ihrem dritten Bloggeburtstag ausgedacht und heute möchte ich Euch das Endprodukt zeigen.

Mein Päckchen kam von der lieben Eileen. Leider habe ich vergessen, ein Foto davon zu machen. Eileen hat sich ganz viel Mühe gegeben und richtig viel Vorarbeit geleistet. Schaut einfach mal bei ihr auf dem Blog nach, was sie gemacht hat.

Und nun seht, wie es geworden ist! Achtung, Bilderflut!


Zunächst einmal habe ich eine zweite Collage gemacht, beide Seiten mit Buchfolie beklebt und daraus ein Täschchen genäht.


Ich hatte echt Angst, dass mir beim Wenden alles reißt, aber es hat geklappt! Die Seiten sind dadurch zwar etwas knitterig geworden, aber ich finde es so ganz schön, da das den Vintage-Effekt noch verstärkt.



Bis auf den Innenstoff war alles Material in dem Päckchen enthalten. Ich finde es total hübsch und freue mich sehr darüber!


Anschließend habe ich mich an die Papierstreifen gemacht, die ja zum größten Teil schon zu langen Streifen verwebt waren. Dazu habe ich mich erstmal bei Pinterest umgeschaut und wollte ich mir dann daraus einen Blumenübertopf oder eine Stiftebox machen, aber dann habe ich mir überlegt, dass ich mit einem Körbchen mehr Möglichkeiten habe. Und so habe ich die bereits verwebten Streifen etwas gekürzt, zusätzliches Papier gefaltet und geklebt und schließlich ein Körbchen daraus gemacht.



Ich muss sagen, es war gar nicht so leicht, aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden! Ich werde es nun für meine Nähutensilien verwenden...


...oder vielleicht doch Karten darin sammeln? Die habe ich nämlich auch noch gebastelt.


Und zwar habe ich dafür aus dem Buch (das in dem Päckchen drin war und woraus die obigen Streifen hergestellt wurden) Seiten zurecht gerissen, auf Motivkarton geklebt, dann Osterhasen aus Washitape nach einer Idee von Frauchen näht gebastelt, auf weißes Tonpapier geklebt, nochmal mit etwas Rand ausgeschnitten und auf der Karte platziert.
 

hier mit Glitzer-Washi-Tape - erkennt Ihr es?




Die Schriftzüge habe ich am PC gemacht, auf festes Papier gedruckt und mit Abstandhalter aufgeklebt.




Ich hab mich echt gefreut, dass ich bei diesem dritten Schritt noch so richtig kreativ sein konnte und freue mich über das Ergebnis sehr! Das Täschchen und das Körbchen bleiben bei mir, die Karten werde ich verschicken. Obwohl, eine werde ich wohl doch als Erinnerung behalten ; ))

Hab ganz lieben Dank, liebe Maika, dass ich bei Deiner tollen Aktion dabei sein durfte! Es war richtig spannend und hat mir sehr viel Spaß gemacht!

Herzlichst, Doro

verlinkt bei Maika





Donnerstag, 2. März 2017

Mini-Chino aus Cord

Dank des Materialrevues, einer Gemeinschaftsaktion von Maika und Janet, habe ich mir endlich mal einen Cordrock genäht. Schon lange steht er auf meiner To-Sew-Liste, aber manchmal braucht es erstmal einen Anschubser von außerhalb, um sich tatsächlich daran zu setzen.
Ich habe mich für einen beige- (oder camel-) farbenen Cord entschieden und den Mini-Chino von Prachtkinder genäht. Da ich aber gar nicht so Mini trage, habe ich den Rock einfach etwas verlängert.




Mir gefällt der Schnitt sehr gut. Durch das Bündchen ist der Rock total bequem und Taschen sind immer gut. Allerdings werde ich den nächsten Rock eine Nummer kleiner nähen. Dieser ist mir doch etwas zu weit, obwohl ich lt. Anleitung noch eine Nummer hätte größer nähen sollen.

Die Farbe, finde ich, lässt sich sehr gut kombinieren. Sie passt sowohl zu blau, als auch zu rot und rosa. Ich habe Euch mal zwei weitere Kombinationen fotografiert. Natürlich kann man auch noch andere Farben dazu tragen.


Vielleicht schaut Ihr Euch mal bei Tweed & Greet bei der beigen Sammlung der 12 Colours of Handmade Fashion vorbei, dort sind sicher weitere Möglichkeiten zu sehen.
Habt's fein,
Doro
verlinkt bei Tweed&Greet


Mittwoch, 1. März 2017

Maritimes & Meer 2017

Pünktlich zum Frühlingsanfang geht die Linkparty "Maritimes & Meer 2017" an den Start.

Während die Natur zu neuem Leben erwacht, wächst bei uns die Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer! Zeit also, den Kleiderschrank wieder mit neuen maritimen Sachen aufzufüllen.


Wie hier schon im vergangenen Jahr geschrieben, darf alles, was Ihr gewerkelt, genäht, gestrickt, gehäkelt, gebastelt oder dekoriert habt und MARITIM ist, verlinkt werden. Ihr dürft auch Beiträge verlinken, die schon älter sind. Nur bitte keine Beiträge, die schon in den vergangenen Jahren verlinkt worden sind!

Am Ende des Jahres werde ich unter allen Verlinkungen wieder etwas Maritimes verlosen. Wer nicht dabei sein möchte, schreibe es mir bitte in den Kommentaren. Danke!

 Dann mal los! Ich freue mich auf Eure maritimen Werke!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...